Katholische Pfarrgemeinde St. Gertrud Herzogenrath
 

St. Gertrud- Shop

__________________________________________________________________


WEIN:

____________________________________________________________

St. Gertrud-Wein, 2011 Rivaner (Ahr), € 5,50

__________________________________________________________________


CD:

____________________________________________________________

 

CD 1

Kirche, Kölsch, Karneval – von der unglaublichen Leichtigkeit der Religion
Ein Abend mit Willibert Pauels


Zu seinen Aufgaben als Diakon in St. Nikolaus im bergischen Wipperfürth gehören Trauungen, Taufen, Predigten, Gottesdienste und Beerdigungen. Hauptberuflich ist Willibert Pauels  Spaßmacher. In der Bütt des Kölner Karneval zählt er zu den Topstars. »Lachen hat eine unglaublich befreiende Kraft. Das hat die Kirche schon früh erkannt.« Wer lache, vertreibe die Angst vor dem Tod, und der Mensch bekomme eine Ahnung vom Paradies, sagt Pauels. 

Die vorliegende CD präsentiert einen Livemitschnitt mit dem „bergischen Jung“, der am 19. April 2010 Gast beim Herzogenrather Montagsgespräch war. Der „Diaclown“, der immer einen Rosenkranz in der Tasche hat, legt ein Solo aus seinem Programm aufs Parkett und erzählt anschließend in einem Bühnengespräch aus seinem Leben und über den lieben Gott, der uns leicht macht.

Als Freund der klassischen römischen Liturgie und ihrer Musik übernahm Willibert Pauels als erster eine Ehrenpatenschaft für die sanierungsbedürftige Orgel der Herzogenrather Marienkirche. Wir danken für die Genehmigung zur Produktion dieser Benefiz-CD, deren Verkaufserlös dem Sanierungsprojekt zugute kommt. Ebenso danken wir für die Unterstützung der Medienzentrale Köln, die die Herstellung der Aufnahme übernommen hat.

Herausgeber: Förderverein St. Gertrud e.V.
Moderation: Pfarrer Dr. Guido Rodheudt

Aufgenommen am 19. April 2010 im Pfarrzentrum St. Gertrud-Herzogenrath
Aufnahme: Peter Esklavon
Produktion: Medienzentrale des Erzbistums Köln
Fotos: Nina Krüsmann, Andreas Berghöfer, Andrea Thomas
Graphische Gestaltung: Andreas Düren

© 2010 Förderverein St. Gertrud e.V. 

Die CD kann zu einem Preis von 10,- Euro im Pfarrbüro St. Gertrud erworben werden.

Bestellungen per Telefon: 02406 / 3566
Internetbestellungen: pfarrbuero(at)st-gertrud.info

Für den Postversand berechnen wir die aktuellen Postgebühren.
 

__________________________________________________________________

 

CD 2

VOM ADEL DES CHRISTENTUMS - Fürstin Gloria von Thurn und Taxis im Gespräch

Fürstin Gloria von Thurn und Taxis ist seit Jahren bekannt für ihre offensive und zugleich charmante Art, in der Öffentlichkeit für den katholischen Glauben Zeugnis abzulegen. Dies war Anlaß für die Pfarrgemeinde St. Gertrud in Herzogenrath, sie zu einem öffentlichen Gespräch im Rahmen der „Herzogenrather Montagsgespräche“ einzuladen. Die vorliegende CD dokumentiert die Veranstaltung mit der Fürstin, die am 17. Januar 2008 stattgefunden hat.

Kurzweilig, humorvoll und in großer Offenheit schildert Fürstin Gloria ihren eigenen Glaubensweg. Dabei legt sie ein persönliches Bekenntnis zur katholischen Kirche und ihrer Tradition ab und spricht u.a. über ihr Leben mit den Sakramenten, über ihre Liebe zur Gottesmutter, zum Heiligen Vater und zur „Alten Messe“. 

Wir danken I.D., der Fürstin von Thurn und Taxis für die Erlaubnis zur Produktion dieser CD, deren Verkaufserlös dem Förderverein St. Gertrud e.V. und seinen vielfältigen Aufgaben zugute kommt. 

Die CD kann zu einem Preis von 10,- Euro im Pfarrbüro St. Gertrud und in den Filialen der Buchhandlung Katterbach erworben werden.

Bestellungen per Telefon: 02406 / 3566
Internetbestellungen: pfarrbuero(at)st-gertrud.info

Für den Postversand berechnen wir die aktuellen Postgebühren.

Inhalt:

1. Begrüßung 4.48 min
2. Der katholische Glaube 5.41 min
3. Die Sakramente 4.50 min
4. Maria 1.36 min
5. Glaube als Heimat 2.06 min
6. Zeugnis 3.27 min
7. Glaube und Wirtschaft 2.30 min
8. Die Rolle der Frau 2.40 min
9. Abtreibung und Mutterschaft 5.22 min
10. Die Ehe 3.37 min
11. Die „Alte Messe” 8.40 min
12. Papst Benedikt XVI. 2.06 min
13. Der Adel 3.59 min
14. Karneval 1.44 min
15. Publikumsfragen 4.53 min
16. Der Wunsch 2.15 min
17. Dank 4.04 min

Gesamtspieldauer 63.50 min

Herausgeber: Förderverein St. Gertrud e.V. www.st-gertrud.info
Moderation: Pfarrer Dr. Guido Rodheudt
Aufgenommen am 17. Januar 2008 im Pfarrzentrum St. Gertrud-Herzogenrath
Aufnahme und Produktion: Peter Esklavon
Fotos: Barbara Slupik, Dr. Michael Tunger
Graphische Gestaltung: Blanka Eckenroth

© 2008 Förderverein St. Gertrud e.V.

__________________________________________________________________


Bücher:

__________________________________________________________________

 

Buch 1

75 Jahre St. Antonius Niederbardenberg 1930 - 2005. 1929 begannen die Einwohner Niederbardenbergs unter Leitung ihres Pfarrers Carl Fischer und der Aachener Architekten Goebbels & Dominick mit dem Bau ihrer neuen Kirche. Nach großen Opfern war sie vor 75 Jahren fertiggestellt: Am 5. Mai 1930 konnte der Weihbischof des jungen Bistums Aachen, Dr.Hermann Josef Sträter, sie feierlich konsekrieren. Am 5. Mai 2005 wird die Kirchengemeinde St.Antonius ihre Selbständigkeit verlieren und gemeinsam mit dem Herzogenrather Gemeinden St. Gertrud und St. Mariä Himmelfahrt in Form einer Gemeindefusion neue Wege beschreiten. Beides bietet Anlaß genug, auf die 75jährige Geschichte der Pfarrkirche St. Antonius zurückzublicken.

In diesem Bändchen berichten Auszüge aus der Pfarrchronik von den Mühen des Baus und der Baufinanzierung, die Baugeschichte der Kirche und ihrer Vorgängerbauten wird dargestellt und ein Blick in den Kirchenschatz getan. Und schließlich haben sich auch einige Niederbardenberger bereit gefunden, ihre ganz persönlichen Erinnerungen an das Leben im Schatten des Kirchturms aufzuzeichnen. 

Paul Friedel Koerfer / Frank Pohle u.a., 75 Jahre St. Antonius Niederbardenberg 1930 - 2005, Aachen 2005, 104 Seiten, ISBN 3-86130-418-X, € 9,90. 

 

Hier bestellen: pfarrbuero(at)st-gertrud.info

__________________________________________________________________

 

Buch 2

Roda Pastoralis, 900 Jahre Seelsorge in Kerkrade, Afden und Herzogenrath - die Abtei Klosterrath und ihre Patronatspfarreien

Drei Traditionspfarreien von Kerkrade und Herzogenrath zeichnen in diesem Landesgrenzen überschreitenden Buchprojekt anschaulich die zentralen Kapitel ihrer Geschichte nach, um anläßlich des Jubiläums "900 Jahre Rolduc" den gemeinsamen Wurzeln nachzuspüren:

Über Jahrhunderte hinweg bestimmten Augustiner­-Chorherren der Abtei Rolduc die Geschicke von St. Lam­bertus, St. Gertrud und St. Mariä Himmelfahrt bzw. gaben den Gemeinden wesentliche geistliche Impulse. Mit Louis Augustus umschreibt ein hervorragender Kenner der Abtei- und Regionalgeschichte die Basis, von der ausge­hend sich das kirchliche Leben der benachbarten Orte ent­wickeln konnte.

Gudrun Hoppe, Grete Esser-Plum, Karel Thelen und Ger Habets schlagen die Brücke von der Aufhebung der Abtei in den Wirren der Französischen Revolution bis in unsere Gegenwart.

Die augenfälligsten Zeugen des aktiven gemeindlichen Wirkens, die drei Pfarrkirchen, sind wichtige Bezugs­punkte des städtischen Gefüges und seit Jahrzehnten geschützte Baudenkmäler. Frank Pohle nimmt sich der Baugeschichte von St. Mariä Himmelfahrt und St. Ger­trud an, Karel Thelen und Ger Habets beziehen in ihren Beitrag zu St. Lambertus diese Fragestellung ebenfalls ein.

Zahlreiche bedeutende Kostbarkeiten aus den Kirchen­schätzen der Pfarren stammen noch aus der Abtei oder wurden zu Zeiten der Augustiner-Chorherren erworben. Eine Auswahl davon wird in diesem Band präsentiert.

Frank Pohle / Louis Augustus (Hrsg.), Roda pastoralis, 900 Jahre Seelsorge in Kerkrade, Afden und Herzogenrath - die Abtei Klosterrath und ihre Patronatspfarreien, Bd. 50 der Reihe "Veröffentlichungen des Bischöflichen Diözesanarchivs Aachen", Text: deutsch-niederländisch, 344 Seiten, 108 ein- und mehrfarbige Abbildungen, ISBN 3-936342-38-5, € 22. 

 

Hier bestellen: pfarrbuero(at)st-gertrud.info

__________________________________________________________________