Katholische Pfarrgemeinde St. Gertrud Herzogenrath
Traditionsbewußtsein und zeitgemäße Seelsorge. Wir sind für Sie da. Seit 1116.  

Pfarrbrief St. Gertrud – Januar 2019

mit der Gottesdienstordnung für die Innenstadt und Niederbardenberg

bischof

Besuch 

Alle fünf Jahre besucht im Auftrag des Bischofs einer der Weihbischöfe die Pfarreien unseres Bistums. Neben der Chance, dem Bischof das Leben der Pfarrei vorzustellen, ist die sogenannte Visitation auch die Gelegenheit, einem Bischof als einem Nachfolger der Apostel zu begegnen.

Vom 13. bis 31. Januar wird Weihbischof Karl Borsch die Gemeinschaft der Gemeinden (GdG) Herzogenrath/Merkstein besuchen. Neben Begegnungen und Terminen, die pfarrübergreifend geplant sind, ist der Bischof auch auf dem Territorium der Pfarreien unterwegs. In diesem Zusammenhang wird er u.a. auch in St. Gertrud sein, um sich die Arbeit anzuschauen, die wir leisten und mit Menschen zu sprechen, die sich bei uns engagieren.

Um es möglichst Vielen zu ermöglichen, dem Weihbischof zu begegnen, laden wir zu einer Pfarrversammlung ein. Am Dienstag, dem 29. Januar, beginnen wir um 18.00 Uhr mit einer Eucharistischen Anbetung in St. Marien. Um 19.00 Uhr feiert Weihbischof Borsch mit uns dort die Abendmesse. Im Pfarrsaal von St. Marien ist im Anschluß jeder willkommen, mit dem Bischof und untereinander ins Gespräch zu kommen. Die Moderation übernehmen Mitglieder des Apostolatsforum St. Gertrud. Zum Abschluß des Abends singen wir um 22.00 Uhr die Komplet in St. Marien.

Weitere öffentliche Termine mit Weihbischof Karl Borsch sind die Kindersegnung am 29. Januar um 9.30 Uhr in St. Gertrud und am selben Tag um 15.30 Uhr ein Wortgottesdienst mit den Bewohnern des Seniorenheims „Am Bockreiter“. 

Die anläßlich einer Visitation übliche Firmung findet am Festtag der hl. Gertrud, am Sonntag, dem 17. März, um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche statt.

Gracia

Montagsgespräch

Es ist eine Binsenweisheit, dass die Eliten den öffentlichen Diskurs in Medien, Kultur und Politik dominieren. Immer öfter agieren sie jedoch mit dem moralischen Anspruch von Volkstherapeuten, die alle zum friedlichen Zusammenleben erziehen wollen. Unmerklich hat sich in Westeuropa auf diese Weise ein „therapeutisches Kalifat“ etabliert: Wer mit seinen Ansichten von der verordneten Therapie abweicht, muss mit Sanktionen rechnen. Schließlich wollen die Eliten die Wahrheit alleine definieren. So ist ein neuer Klassenkampf zwischen "Therapeuten" und "Patienten" in unseren Breitengraden entstanden.

Feinsinnig und mutig skizziert der Schriftsteller Giuseppe Gracia die "öffentliche Patientenverordnung" in Medien und Politik und plädiert für einen zivilen Ungehorsam und den Mut zum Widerspruch.

Am 21. Januar startet der neue Jahresreigen der Montagsgespräche mit seinem Thema: „Das Therapeutische Kalifat. Meinungsdiktatur im Namen des Fortschritts“

Giuseppe Gracia, Jahrgang 1967, verheiratet, zwei Kinder, ist  Schriftsteller und seit 2011 Kommunikationsberater und Sprecher des Bistums Chur. Er publiziert in verschiedenen Medien und ist Kolumnist der größten Schweizer Tageszeitung «Blick». 

Wir beginnen wir gewohnt um 19.30 Uhr im Pfarrzentrum (HOT), Erkensstraße/Ecke Schütz-von-Rode-Straße. Nach dem Vortrag und der Aussprache sind alle Teilnehmer zu einem Umtrunk mit Imbiß eingeladen. Der Eintritt ist frei! Nähere Infos unter www.montagsgespraeche.de 

Abendrot und Geisterstunde

Die Teilnehmer des Montagsgespräches am 3. September 2018 erinnern sich noch lebhaft an den inspirativen Abend mit der jungen Opernsängerin Anna Bineta Diouf, bei dem sie gleichermaßen mit ihren Glaubenszeugnis und mit ihrem Gesang einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat. 

Jetzt ist sie bald wieder in Herzogenrath und zwar auf Burg Rode. Am Sonntag, dem 10. Februar, singt sie um 17.00 Uhr einen Liederabend unter dem Titel „Abendrot und Geisterstunde. Ein romantisch-verklärter, gruselig-grotesker, musikalischer Spaziergang durch die Nacht“. Begleitet von der griechischen Pianistin Niki Liogka, bringt sie Nachtlieder, Geistertänze und Traumgesänge von Schubert, Mahler, Brahms, Hindemith u.a. zu Gehör. Tickets zum Preis von 15,- Euro sind im Vorverkauf an der Infothek im Herzogenrather Rathaus, bei den Buchhandlungen Katterbach in Herzogenrath und Kohlscheid sowie in Kerkrade bei Buck Office und bei Boekhandel Deurenberg zu haben. Nähere Infos unter www.burgrode.de 

Statistik 2018

Taufen 27
Beerdigungen 60
Eheschließungen 10
Erstkommunionen 18
Firmungen keine
Austritte 15
Wiederaufnahmen keine
Konversion keine

Sternsingen und Kindersegnung

Vom 2. bis 4. Januar ziehen die Sternsinger durch die Innenstadt (am 3. Januar auch in Noppenberg) und am 5. Januar durch Niederbardenberg. Sollten die Sternsinger jemanden nicht zu Hause antreffen, kann die Spende im Pfarrbüro abgegeben werden!

Am 6. Januar danken die Sternsinger um  9.00 Uhr in St. Antonius und um 10.30 Uhr in St. Gertrud innerhalb der Hochämter zu Erscheinung des Herrn / Dreikönige für die empfangenen Gaben. Im Anschluß an beide Gottesdienste findet die Kindersegnung in der Weihnachtszeit statt. Zu dieser Kindersegnung sind auch alle anderen Kinder, besonders die Neugeborenen eingeladen.

Neujahr

Neujahrsempfang

Am Samstag, dem 5. Januar, lädt das Apostolatsforum St. Gertrud zum Neujahrsempfang der Pfarrgemeinde in den Pfarrsaal von St. Marien ein. Dabei gibt es die Gelegenheit zum Anstoßen auf das Neue Jahr, zu geselligem Austausch und zum Ausblick auf das Leben in St. Gertrud im Jahr 2019. Neben Wein und Weck wird es auch kurzweilige Live-Musik von Klassik bis Jazz geben.

Patrozinium St. Antonius

Wie immer steht der Hl. Antonius am Anfang eines Jahres und wird als Patron unserer Niederbardenberger Filialkirche gefeiert. In diesem Jahr feiern wir es am Sonntag, dem 20. Januar. Alle Pfarrangehörige, Freunde und Gönner sind herzlich eingeladen. Das Festhochamt beginnt um 9.00 Uhr. Musikalisch gestalten die Liturgie die Kirchenchöre St. Gertrud und St. Marien. Zelebrant und Prediger ist in diesem Jahr wiederum Pfarrer Philipp Cuck aus Schleiden.

Nach der Hl. Messe wird der Einzelsegen mit der Antonius-Reliquie erteilt. Alle Festbesucher sind im Anschluß herzlich in das Pfarrer-Emonds-Haus zu einem Empfang eingeladen. Der Festtag endet mit der feierlichen Antonius-Vesper um 17.00 Uhr.

Am Gedenktag des hl. Antonius, am Donnerstag, dem 17. Januar, feiern wir die Festmesse zusammen mit der Ortsbauernschaft Bardenberg um 10.00 Uhr

18.  Musikalischer Weihnachtsausklang in Herzogenrath

Am Sonntag, dem 13. Januar,  laden alle unsere musikalischen Gruppen wieder zum musikalischen Weihnachtsausklang in die Pfarrkirche St. Gertrud ein. Neben dem Kinderchor und dem Flötenensemble werden die zu einem großen Klangkörper vereinigten Kirchenchöre von St. Marien und St. Gertrud, eine Mädchenschola und der Chor An.Ge.lus (Gospel & more) mitwirken. 

Zu Gehör kommen moderne und traditionelle Weihnachtslieder aus dem deutschen und englischen Sprachraum. Neben den rund 100 Sängerinnen und Sänger der verschiedenen Chöre sind auch die Zuhörer zum Mitsingen eingeladen. Die Veranstaltung beginnt um 15.00 Uhr in St. Gertrud. Der Eintritt ist frei

Im Anschluß an das Konzert laden wir zu der allseits beliebten Kaffeetafel in den großen Pfarrsaal (HOT) ein. Kuchenspenden werden erbeten und können bei Frau Ackermann (02406/79677) angemeldet werden.

Benefizessen 2019 mit Salonmusik

Auch  in diesem Jahr veranstaltet der Förderverein St. Gertrud e.V. sein traditionelles Benefizessen zur Unterstützung der vielfältigen pastoralen, caritativen und kulturellen Arbeit der Pfarrei. Unter dem Motto „Aus der neuen Welt!“ gibt es  am Freitag, dem 25. Januar, kulinarische Überraschungen bei einem mehrgängigen Menü mit begleitenden Weinen! Für den guten Ton sorgt das Aachener Hochschul-Salonorchester „ACHSO“.  Die Tickets sind zum Preis von 50,- Euro (für Aperitif, Menü inkl. Weinen und Kaffee) im Pfarrbüro erhältlich.

Kirchenvorstand

Durch die Wahl zum Kirchenvorstand wurden am 17./18. November 2018 wurden die Herren Paul-Friedel Koerfer, Raphael Lemmen, Hans Lütgens und Matthias Schillings in das Gremium nominiert. Herr Franz-Peter Reinartz wurde als Rendant der Kirchengemeinde bestätigt. 

Das Pfarrbüro ist vom 2.- 6. Januar geschlossen.

Gottesdienstordnung für den Monat Januar 2019

Dienstag, 01.01. – HOCHFEST DER GOTTESMUTTER MARIA (Neujahr)
08.30 h Beichtgelegenheit in St. Antonius
09.00 h Hl. Messe in St. Antonius; Leb. u. Verst. d. Fam. Peters u. del Solo; Leb. u. Verst. d. Fam. Borces u. Leyson
10.30 h Hochamt in St. Gertrud; Für die verstorbenen Priester unserer Pfarrgemeinde

Mittwoch, 02.01. – Hl. Basilius der Große u. Hl. Gregor v. Nazianz
09.00 h Für die Leb. u. Verst. d. Frauengemeinschaften in St. Gertrud
10.00 h Aussendung der Sternsinger in St. Gertrud

Donnerstag, 03.01. – Heiligster Namen Jesu (Priesterdonnerstag)
12.00 h Angelus-Gebet in St. Gertrud „10 Minuten gegen Haß und Gewalt“
18.00 h Aussetzung des Allerheiligsten und Beichtgelegenheit in St. Marien
18.30 h Gebet um Priesterberufe in St. Marien
19.00 h Hl. Messe in St. Marien 

Freitag, 04.01. – Vom Tage (Herz-Jesu-Freitag)
08.30 h Beichtgelegenheit in St. Marien
09.00 h Hl. Messe mit sakramentalem Segen in St. Marien; Leb. u. Verst. d. Fam. Peters u. del Solo
15.00 h Rosenkranzgebet zur Todesstunde des Herrn in St. Gertrud

Samstag, 05.01. – Vom Tage  
08.30 h Rosenkranzgebet für die verfolgten Christen und den Weltfrieden
09.00 h Hl. Messe im tridentinischen Ritus in St. Marien; Für alle, die Gott suchen und für die armen Seelen, an die niemand mehr denkt
10.15 h Aussendung der Sternsinger in St. Antonius
16.00 h Taufe von Vinh Nguyen in St. Marien
17-18 h Beichtgelegenheit in St. Marien
18.00 h Rosenkranzgebet in St. Marien (Um ein gesegnetes Neues Jahr)
18.30 h Vorabendmesse zum Sonntag in St. Marien; Gerta Gillich; Ehel. Jakob u. Dorothea Werths, Sohn Rudi und Schwiegersohn Karl; Jgd. Herbert Kutsch
Nach der hl. Messe Neujahrsempfang im Pfarrsaal von St. Marien (siehe Info-Teil)

Sonntag, 06.01. – ERSCHEINUNG DES HERRN - Hochfest
08.30 h Beichtgelegenheit in St. Antonius
09.00 h Hochamt in St. Antonius; SWA f. Margot Clauß; 1. Jgd. Heinz Drexler; Franz u. Margarethe Bohnen
Kollekte für die Antoniuskirche
10.30 h Hochamt in St. Gertrud; SWA f. Gertrud Schubert; 1. Jgd. Matthias Weber; Franz-Josef Mickartz; In den Anliegen der Gebetsgemeinschaft von „Christus in die Mitte“
15.00 h „catholic go“ – Start an der Kreuzgruppe der Pfarrkirche St. Gertrud

Montag, 07.01. – Vom Tage
18.00 h Rosenkranzgebet und Monika-Litanei in St. Marien
18.30 h Hl. Messe im tridentinischen Ritus in St. Marien

Dienstag, 08.01. – Vom Tage
10.00 h Aussetzung des Allerheiligsten
12.00 h Hl. Messe in St. Gertrud; Jgd. Annamaria Marek
Orgelmusik vor dem Gottesdienst: Ich steh an deiner Krippe hier (H.J. Ernst)
18.30 h Aussetzung des Allerheiligsten in St. Antonius
19.00 h Hl. Messe in St. Antonius; Jgd. Katharina Schultheis

Mittwoch, 09.01. – Vom Tage
09.00 h Hl. Messe in St. Gertrud; In besonderer Meinung

Donnerstag, 10.01. – Vom Tage
12.00 h Angelus-Gebet in St. Gertrud „10 Minuten gegen Haß und Gewalt“
18.30 h Aussetzung des Allerheiligsten und stille Anbetung in St. Marien
19.00 h Hl. Messe in St. Marien; Peter Siemens 

Freitag, 11.01. – Vom Tage
09.00 h Hl. Messe in St. Marien; Leb. u. Verst. d. Fam. Peters u. del Solo
15.00 h Rosenkranzgebet zur Todesstunde des Herrn in St. Gertrud

Samstag, 12.01. – Vom Tage
08.30 h Rosenkranzgebet für die verfolgten Christen und den Weltfrieden
09.00 h Hl. Messe im tridentinischen Ritus in St. Marien; Für alle, die Gott suchen und für die armen Seelen, an die niemand mehr denkt
17-18 h Beichtgelegenheit in St. Marien
18.00 h Rosenkranzgebet in St. Marien (Für die Pfarrei St. Mariä Himmelfahrt in Zembowitz, Schlesien)
18.30 h Vorabendmesse zum Sonntag in St. Marien; Franz u. August Contzen
Türkollekte für die Sanierung der Orgeln

Sonntag, 13.01. – TAUFE DES HERRN - Fest
08.30 h Beichtgelegenheit in St. Antonius
09.00 h Hl. Messe in St. Antonius; SWA f. Josef Eßers; Lotte Bangert; Hedwig u. Maxymilian Solowski u. Tochter Bernadette; Agnes u. Erich Ciupa; Leb. u. Verst. d. Fam. Solowski, Hallas, Ciupa u. Wehnert
10.30 h Hochamt in St. Gertrud; SWA f. Adelheid Spindler; Jgd. Richard Spindler; Jgd. Winfried Mathieu; Für die Leb. u. Verst. d. 1. Großen KG De Bockrijjer 1928 e. V.
Türkollekte für die Sanierung der Orgeln
15.00 h Musikalischer Weihnachtsausklang in St. Gertrud (siehe Info-Teil)

Montag, 14.01. – Vom Tage
18.00 h Rosenkranzgebet und Monika-Litanei in St. Marien
18.30 h Hl. Messe im tridentinischen Ritus in St. Marien

Dienstag, 15.01. – Hl. Arnold Janssen
10.00 h Aussetzung des Allerheiligsten in St. Gertrud
12.00 h Hl. Messe in St. Gertrud; Ehel. Richard u. Josefine Distelrath
Orgelmusik vor dem Gottesdienst: Toccata prima (J. Speth)
18.30 h Aussetzung des Allerheiligsten in St. Antonius
19.00 h Hl. Messe in St. Antonius

Mittwoch, 16.01. – Vom Tage
09.00 h Hl. Messe in St. Gertrud; Leb. u. Verst. d. Fam. Marek u. Schrick

Donnerstag, 17.01. – Hl. Antonius
10.00 h Hl. Messe in St. Antonius mit der Ortsbauernschaft Bardenberg
12.00 h Angelus-Gebet in St. Gertrud „10 Minuten gegen Haß und Gewalt“
18.30 h Aussetzung des Allerheiligsten und stille Anbetung in St. Marien
19.00 h Hl. Messe in St. Marien

Freitag, 18.01. – Vom Tage
09.00 h Hl. Messe in St. Marien; Leb. u. Verst. d. Fam. Peters u. del Solo
15.00 h Rosenkranzgebet zur Todesstunde des Herrn in St. Gertrud

Samstag, 19.01. – Vom Tage
08.30 h Rosenkranzgebet für die verfolgten Christen und den Weltfrieden
09.00 h Hl. Messe im tridentinischen Ritus in St. Marien; Für alle, die Gott suchen und für die armen Seelen, an die niemand mehr denkt
17-18 h Beichtgelegenheit in St. Marien
18.00 h Rosenkranzgebet in St. Marien (Für die verstorbenen Priester von St. Antonius)
18.30 h Vorabendmesse zum Sonntag in St. Marien; Leb. u. Verst. d. St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Herzogenrath-Afden 1850 e. V.; Verst. d. Fam. Hackenbroich; Jgd. Franz-Josef Kempen; Manfred Betsch

Sonntag, 20.01. – 2. Sonntag im Jahreskreis
08.30 h Beichtgelegenheit in St. Antonius
09.00 h Hochamt zum Patrozinium in St. Antonius (siehe Info-Teil)
Jgd. Pastor Hubert Emonds; Zelebrant und Festprediger: Pfarrer Philipp Cuck, Schleiden
Musikalische Gestaltung: Kirchenchöre St. Gertrud u. St. Marien
Nach der hl. Messe Einzelsegen mit der Antonius-Reliquie
und Umtrunk im Pfarrer-Emonds-Haus
10.30 h Hochamt in St. Gertrud; Für die lebenden und verstorbenen Mitglieder der St. Sebastiani Armbrustschützen-Gesellschaft anno 1250 Herzogenrath; Ruth Schmitz; Jgd. Maria Zimmermann; Jgd. Ehel. Anna u. Peter Cordewiener; Jgd. Ehel. Josefine u. Karl Spitzlberger; Josef Sommer
15.00 h „catholic go“ – Start an der Kreuzgruppe der Pfarrkirche St. Gertrud
17.00 h Vesper in St. Antonius

Montag, 21.01. – Hl. Agnes
18.00 h Rosenkranzgebet und Monika-Litanei in St. Marien
18.30 h Hl. Messe im tridentinischen Ritus in St. Marien; Agnes Heiligers

Dienstag, 22.01. – Vom Tage
10.00 h Aussetzung des Allerheiligsten in St. Gertrud
12.00 h Hl. Messe in St. Gertrud; Jgd. Gabriele Schrick
Orgelmusik vor dem Gottesdienst: Andante de voix humaine (L. Lefebure-Wely)
18.30 h Aussetzung des Allerheiligsten in St. Antonius
19.00 h Hl. Messe in St. Antonius

Mittwoch, 23.01. – Hl. Heinrich Seuse
09.00 h Hl. Messe in St. Gertrud

Donnerstag, 24.01. – Hl. Franz von Sales
12.00 h Angelus-Gebet in St. Gertrud „10 Minuten gegen Haß und Gewalt“
18.30 h Aussetzung des Allerheiligsten und stille Anbetung in St. Marien
19.00 h Hl. Messe in St. Marien 

Freitag, 25.01. – Bekehrung des hl. Apostels Paulus
09.00 h Hl. Messe in St. Marien; Leb. u. Verst. d. Fam. Peters u. del Solo
15.00 h Rosenkranzgebet zur Todesstunde des Herrn in St. Gertrud

Samstag, 26.01. – Hl. Timotheus u. hl. Titus
08.30 h Rosenkranzgebet für die verfolgten Christen und den Weltfrieden
09.00 h Hl. Messe im tridentinischen Ritus in St. Marien; Für alle, die Gott suchen und für die armen Seelen, an die niemand mehr denkt
10.00 h Taufe von Jonas Baltes in St. Marien
17-18 h Beichtgelegenheit in St. Marien
18.00 h Rosenkranzgebet in St. Marien (Für alle, die sich auf die Ehe vorbereiten)
18.30 h Vorabendmesse zum Sonntag in St. Marien; Richard Distelrath

Sonntag, 27.01. – 3. Sonntag im Jahreskreis
08.30 h Beichtgelegenheit in St. Antonius
09.00 h Hl. Messe in St. Antonius
10.30 h Hochamt in St. Gertrud; Grete Sauren
15.00 h „catholic go“ – Start an der Kreuzgruppe der Pfarrkirche St. Gertrud

Montag, 28.01. – Hl. Thomas v. Aquin
18.00 h Rosenkranzgebet und Monika-Litanei in St. Marien
18.30 h Hl. Messe im tridentinischen Ritus in St. Marien; Pfarrer Ewald Fuhren 

Dienstag, 29.01. – Vom Tage
09.30 h Kindergottesdienst mit Weihbischof Borsch und Kindersegnung in St. Gertrud
Keine Eucharistische Anbetung und keine Mittagsmesse in St. Gertrud
15.30 h Wortgottesdienst mit Weihbischof Borsch im Seniorenheim „Am Bockreiter“
18.00 h Aussetzung des Allerheiligsten und Eucharistische Anbetung in St. Marien
19.00 h Hl. Messe mit Weihbischof Karl Borsch in St. Marien
Nach der hl. Messe Pfarrversammlung und Begegnung mit dem Bischof im Pfarrsaal von St. Marien (siehe Info-Teil)
Heute keine hl. Messe in St. Antonius

Mittwoch, 30.01. – Vom Tage
09.00 h Hl. Messe in St. Gertrud

Donnerstag, 31.01. – Hl. Johannes Bosco (Priesterdonnerstag)
12.00 h Angelus-Gebet in St. Gertrud „10 Minuten gegen Haß und Gewalt“
18.00 h Aussetzung des Allerheiligsten und Beichtgelegenheit in St. Marien
18.30 h Gebet um Priesterberufe in St. Marien
19.00 h Hl. Messe in St. Marien 

Redaktionsschluß: 17. Januar 2019